BVerwG 8. Senat, Beschluss vom 21.02.2017, 8 B 52/16

E-Law Admin/ April 5, 2017/ BVerwG-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Wer ein Grundstück nach § 31 Abs. 5 VermG voll (zurück-)erhält, muss die für frühere Grundpfandrechte anfallenden Ablösebeträge auch dann in vollem Umfang hinterlegen, wenn er ursprünglich nur einen anteiligen Rückgabeanspruch in Bezug auf das Grundstück hatte (Anschluss an Urteil vom 23. Februar 2005 – 8 C 17.03 – Buchholz 428 § 18 VermG Nr. 21).

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend VG Magdeburg, 22. März 2016, Az: 5 A 288/13 MD, Urteil

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar