BVerwG 6. Senat, Urteil vom 16.09.2020, 6 C 10/19

E-Law Admin/ November 11, 2020/ BVerwG-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

1. Statthafte Klageart für einen gegen eine Behörde gerichteten Auskunftsanspruch aus Art. 15 DSGVO ist die Verpflichtungsklage.

2. Der Insolvenzverwalter ist hinsichtlich der Steuerdaten des Insolvenzschuldners nicht “betroffene Person” im Sinne des Art. 4 Nr. 1, Art. 15 Abs. 1 DSGVO.

3. Der Auskunftsanspruch des Insolvenzschuldners aus Art. 15 DSGVO geht nicht gemäß § 80 Abs. 1 InsO in die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis des Insolvenzverwalters über.

vorgehend OVG Lüneburg, 20. Juni 2019, Az: 11 LC 121/17, Urteil
vorgehend VG Lüneburg, 1. März 2017, Az: 1 A 343/15, Urteil

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar