e-Law Admin/ September 25, 2019/ BVerwG-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

1. Verfehlungen heranwachsender Soldaten können disziplinarrechtlich milder beurteilt werden, wenn sie im Sinne des § 105 Abs. 1 Nr. 2 JGG von jugendlicher Unreife geprägt sind.

2. Die überlange Dauer des Einleitungsverfahrens verletzt Art. 2 Abs. 1 i.V.m. Art. 20 Abs. 3, Art. 19 Abs. 4 Satz 1 GG sowie Art. 6 Abs. 1 EMRK und ist disziplinarrechtlich durch eine Maßnahmemilderung auszugleichen.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend Truppendienstgericht Nord, 21. März 2018, Az: N 6 VL 32/17, Urteil

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar