e-Law Admin/ Mai 11, 2017/ BVerfG-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Gericht: BVerfG 1. Senat 1. Kammer
Entscheidungsdatum: 11.04.2017
Aktenzeichen: 1 BvR 452/17
ECLI: ECLI:DE:BVerfG:2017:rk20170411.1bvr045217
Dokumenttyp: Nichtannahmebeschluss
Normen: Art 2 Abs 1 GG, Art 2 Abs 2 S 1 GG, Art 20 Abs 1 GG, § 23 Abs 1 S 2 BVerfGG, § 90 BVerfGG … mehr

Nichtannahmebeschluss: Zu den Voraussetzungen eines verfassungsunmittelbaren Leistungsanspruchs auf Krankenversorgung sowie zur Ausgestaltung und Auslegung des Leistungsrechts der gKV – keine Beschwer durch tatsächliche Feststellungen in einer zugunsten des Beschwerdeführer ergangenen Entscheidung, auch wenn das Rechtsmittelgericht eine ihm nachteilige Entscheidung auf jene Feststellungen stützte, ohne dass der Beschwerdeführer Gegenrüge erhoben hätte – hier: ambulante Behandlung eines systemischen Lupus erythematodes (SLE) mit intravenöser Immunglobulintherapie (IVIG-Therapie)

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend BSG, 13. Dezember 2016, Az: B 1 KR 1/16 R, Urteil
vorgehend Landessozialgericht Baden-Württemberg, 17. November 2015, Az: L 11 KR 1116/12, Urteil

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar