BVerfG 1. Senat 1. Kammer, Nichtannahmebeschluss vom 03.03.2017, 1 BvR 2597/16

E-Law Admin/ April 26, 2017/ BVerfG-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Gericht: BVerfG 1. Senat 1. Kammer
Entscheidungsdatum: 03.03.2017
Aktenzeichen: 1 BvR 2597/16
ECLI: ECLI:DE:BVerfG:2017:rk20170303.1bvr259716
Dokumenttyp: Nichtannahmebeschluss
Normen: Art 103 Abs 1 GG, § 90 Abs 2 S 1 BVerfGG, § 93 Abs 1 S 1 BVerfGG, § 93 Abs 2 S 1 BVerfGG, § 93 Abs 2 S 3 BVerfGG

Nichtannahmebeschluss: Keine Wiedereinsetzung in die versäumte Monatsfrist (§ 93 Abs 1 S 1 BVerfGG) bei unzureichenden Darlegungen mangelnden Verschuldens – hier: Anforderungen an die Darlegung des Zeitpunkts der (rechtzeitigen) Aufgabe zur Post – Einwurf erst nach letzter Briefkastenleerung naheliegend – Verschulden der Fristversäumung auch bei Unkenntnis der Substantiierungsanforderungen

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend LG Leipzig, 18. August 2016, Az: 07 T 567/16, Beschluss
vorgehend LG Leipzig, 18. Juli 2016, Az: 07 T 567/16, Beschluss

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar