BGH Senat für Notarsachen, Urteil vom 13.03.2017, NotZ (Brfg) 4/16

E-Law Admin/ Juli 5, 2017/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Liegen die Voraussetzungen des § 52 Abs. 3 Satz 1 BNotO bereits im Zeitpunkt der Entscheidung über die Erlaubniserteilung im Sinne von § 52 Abs. 2 Satz 1 BNotO zur Fortführung der Amtsbezeichnung Notar mit dem Zusatz “außer Dienst (a.D.)” vor, handelt es sich regelmäßig um “besondere Gründe”, die die Verwaltungsbehörde berechtigen, ihr Ermessen in Richtung einer Verweigerung der Erlaubnis auszuüben (Fortführung von Senat, Beschluss vom 24. November 2014, NotZ(Brfg) 8/14).

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend BGH, 21. November 2016, Az: NotZ (Brfg) 4/16, Beschluss
vorgehend OLG München, 21. April 2016, Az: VA-Not 2/14

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar