e-Law Admin/ November 15, 2019/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

1. Der zwingende Charakter der Sperrfrist des § 7 Nr. 3 BRAO steht einer Abkürzung derselben zwecks Kompensation einer rechtsstaatswidrigen Verfahrensverzögerung in Anlehnung an die sogenannte Vollstreckungslösung der Strafgerichte nicht entgegen.

2. Im Rahmen der Wiederzulassung ist die Rechtsanwaltskammer an die im Disziplinarverfahren festgesetzte Anrechnung der Verfahrensverzögerung grundsätzlich gebunden.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend BGH, 4. April 2019, Az: AnwZ (Brfg) 32/18, Beschluss
vorgehend Anwaltsgerichtshof Schleswig, 19. März 2018, Az: 1 AGH 3/18

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar