e-Law Admin/ Dezember 14, 2019/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

1. Ein Kostenbeitrag setzt voraus, dass der Insolvenzverwalter eine Verwertung kraft seines Verwertungsrechts aus § 166 InsO vornimmt oder hätte vornehmen können.

2a. Kommt der Insolvenzverwalter mit der Auskehr des Erlöses in Verzug, schuldet er Verzugszinsen.

2b. Verzug mit der Auskehr des Erlöses tritt in der Regel nicht ohne Mahnung ein.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend KG Berlin, 20. Januar 2017, Az: 14 U 37/16
vorgehend LG Berlin, 4. Mai 2016, Az: 38 O 408/15

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar