BGH 9. Zivilsenat, Urteil vom 13.07.2017, IX ZR 173/16

E-Law Admin/ September 8, 2017/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Tilgt eine Gesellschaft ein von ihr selbst und ihrem Gesellschafter besichertes Darlehen gegenüber dem Darlehensgeber, liegt die Gläubigerbenachteiligung bei der Anfechtung der Befreiung des Gesellschafters von seiner Sicherung in dem Abfluss der Mittel aus dem Gesellschaftsvermögen, weil der Gesellschafter im Verhältnis zur Gesellschaft zur vorrangigen Befriedigung der von ihm besicherten Verbindlichkeit verpflichtet ist (im Anschluss an BGH, Urteil vom 1. Dezember 2011, IX ZR 11/11, BGHZ 192, 9).

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend OLG Celle, 23. Juni 2016, Az: 16 U 25/16
vorgehend LG Stade, 19. Januar 2016, Az: 4 O 211/15

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar