e-Law Admin/ Juli 2, 2019/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Der Zurechnungszusammenhang zwischen einer anwaltlichen Pflichtverletzung und dem bei dem Mandanten eingetretenen Schaden entfällt nicht bereits durch die naheliegende Möglichkeit, den Schaden in einem Rechtsmittelverfahren beseitigen zu können.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend Brandenburgisches Oberlandesgericht, 22. März 2018, Az: 10 U 1/16
vorgehend LG Frankfurt (Oder), 12. Oktober 2016, Az: 13 O 187/15

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar