BGH 9. Zivilsenat, Beschluss vom 21.09.2017, IX ZB 28/14

E-Law Admin/ Oktober 13, 2017/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Der vorläufige Insolvenzverwalter verwirkt seinen Vergütungsanspruch in der Regel nicht durch Pflichtverletzungen, die er als Insolvenzverwalter im eröffneten Verfahren begeht.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend LG Bochum, 5. Mai 2014, Az: I-7 T 110/13
vorgehend AG Bochum, 28. April 2011, Az: 80 IN 292/00

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar