BGH 9. Zivilsenat, Beschluss vom 10.12.2020, IX ZB 24/20

E-Law Admin/ Januar 14, 2021/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Der Eröffnungsantrag eines an einem nicht wertausschöpfend belasteten Grundstück dinglich gesicherten Gläubigers darf nicht wegen Fehlens eines rechtlich geschützten Interesses abgewiesen werden, wenn eine Befriedigung im Wege der Zwangsversteigerung wegen der Suizidalität des Schuldners unsicher ist (Ergänzung zu BGH, Beschluss vom 29. November 2007 – IX ZB 12/07, WM 2008, 227).

vorgehend LG Köln, 21. April 2020, Az: 13 T 129/19
vorgehend AG Köln, 28. Juni 2019, Az: 74 IN 165/18

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar