e-Law Admin/ März 16, 2019/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Zu den Rückforderungsansprüchen eines privaten Krankenversicherers beim Ansatz einer (materiell-rechtlich nicht angefallenen) Umsatzsteuer für die Herstellung und Verabreichung von Zytostatika, wenn das Krankenhaus in seinen Rechnungen die Umsatzsteuer nicht in einer den Anforderungen der § 14 Abs. 4 Satz 1 Nr. 7 und 8, § 14c Abs. 1 UStG entsprechenden Weise erstellt hat (im Anschluss an Senatsurteil vom 20. Februar 2019 – VIII ZR 7/18, zur Veröffentlichung bestimmt; Abgrenzung zu Senatsurteilen vom 20. Februar 2019 – VIII ZR 115/18 und VIII ZR 189/18, jeweils zur Veröffentlichung bestimmt).

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend LG Aachen, 9. Februar 2018, Az: 6 S 118/17, Urteil
vorgehend AG Aachen, 14. September 2017, Az: 107 C 540/16, Urteil

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar