e-Law Admin/ Februar 7, 2019/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Unter den Voraussetzungen des § 7 Abs. 1 Satz 2 HeizkostenV kann der Mieter einer Wohnung verlangen, dass die anteilig auf ihn entfallenden Kosten des Betriebs der zentralen Heizungsanlage zu 70 vom Hundert nach dem erfassten Wärmeverbrauch der Nutzer verteilt werden. Der Mieter ist nicht darauf beschränkt, stattdessen von dem Kürzungsrecht des § 12 Abs. 1 Satz 1 HeizkostenV Gebrauch zu machen.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend LG Frankfurt, 2. Mai 2017, Az: 2-17 S 2/17
vorgehend AG Bad Homburg, 7. Dezember 2016, Az: 2 C 2101/16 (12)

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar