e-Law Admin/ März 6, 2019/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Zur Notwendigkeit, bei der Ablehnung eines Terminsverlegungsantrags wegen Prozessverschleppungsabsicht der Partei die nach Auffassung des Gerichts hierfür sprechenden Gründe in der Entscheidung hinreichend zu dokumentieren.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend OLG München, 27. März 2018, Az: 28 U 1574/17 Bau
vorgehend LG München I, 30. März 2017, Az: 2 O 28676/13

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar