e-Law Admin/ Juni 27, 2019/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Die Zulässigkeit der Bildberichterstattung nach §§ 22, 23 KUG setzt nicht voraus, dass der Abgebildete einen berechtigten Anlass für die Verbreitung seines Bildnisses gegeben hat. Dieser Gesichtspunkt kann lediglich im Rahmen des abgestuften Schutzkonzepts der §§ 22, 23 KUG bei der Abwägung der widerstreitenden Interessen von Bedeutung sein.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend Hanseatisches Oberlandesgericht Hamburg, 15. November 2016, Az: 7 U 100/14
vorgehend LG Hamburg, 29. August 2014, Az: 324 O 12/14

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar