BGH 5. Zivilsenat, Urteil vom 23.06.2017, V ZR 39/16

E-Law Admin/ August 1, 2017/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Für die Einwilligung nach § 418 Abs. 1 Satz 3 BGB in die Schuldübernahme kommt es auf diejenige des im Grundbuch eingetragenen Eigentümers an und nicht auf die eines künftigen bzw. wirtschaftlichen Eigentümers.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend OLG Rostock, 13. Januar 2016, Az: 1 U 166/13
vorgehend LG Stralsund, 28. März 2013, Az: 4 O 91/10

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar