BGH 5. Zivilsenat, EuGH-Vorlage vom 11.05.2017, V ZB 175/15

E-Law Admin/ Juni 29, 2017/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Dem Gerichtshof der Europäischen Union wird zur Auslegung des Gemeinschaftsrechts gemäß Art. 267 Abs. 1 lit. a AEUV folgende Frage zur Vorabentscheidung vorgelegt:

Ist es mit Art. 38 Abs. 1 der Verordnung (EG) Nr. 44/2001 des Rates vom 22. Dezember 2000 über die gerichtliche Zuständigkeit und die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen vereinbar, eine im Recht des Vollstreckungsstaates vorgesehene Frist, aufgrund derer aus einem Titel nach Ablauf einer bestimmten Zeit nicht mehr vollstreckt werden darf, auch auf einen funktional vergleichbaren Titel anzuwenden, der in einem anderen Mitgliedsstaat erlassen und in dem Vollstreckungsstaat anerkannt und für vollstreckbar erklärt worden ist?

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend OLG München, 16. November 2015, Az: 34 Wx 314/15, Beschluss
vorgehend AG München, 22. Juni 2015, Az: OF-6698-19

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar