BGH 5. Zivilsenat, Beschluss vom 20.07.2017, V ZB 5/17

E-Law Admin/ Oktober 29, 2017/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Ein konkreter Anhaltspunkt für das Bestehen von Fluchtgefahr nach § 62 Abs. 3 Satz 1 Nr. 5, § 2 Abs. 14 Nr. 5 AufenthG kann auch darin liegen, dass der Ausländer durch Gewaltanwendung unmissverständlich zu verstehen gibt, dass er für eine Abschiebung nicht zur Verfügung stehen will.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend LG Düsseldorf, 8. Dezember 2016, Az: 25 T 523/16
vorgehend AG Düsseldorf, 24. Juni 2016, Az: 150A XIV (B) 35/16

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar