e-Law Admin/ April 30, 2019/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Ein Asylfolgeantrag unterbricht die Ursächlichkeit der unerlaubten Einreise für die für den Haftgrund des § 62 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 AufenthG erforderliche vollziehbare Ausreisepflicht nur und erst dann, wenn das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge die Voraussetzungen des § 51 Abs. 1 bis 3 VwVfG bejaht und ein weiteres Asylverfahren durchführt (§ 71 Abs. 1 Satz 1 AsylG).

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend LG Hamburg, 29. Juni 2017, Az: 329 T 39/17
vorgehend AG Hamburg, 9. Juni 2017, Az: 219j XIV 163/17

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar