e-Law Admin/ Oktober 28, 2019/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Dem Notar steht für die Einreichung einer Urkunde bei dem Präsidenten des Landgerichts zur Einholung einer Apostille keine Vollzugsgebühr nach Nr. 22124 KV GNotKG zu; er kann nur eine Gebühr nach Nr. 25207 KV GNotKG für die Erwirkung der Apostille beanspruchen.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend OLG Celle, 15. März 2019, Az: 2 W 62/19, Beschluss
vorgehend LG Hannover, 19. Februar 2019, Az: 16 OH 47/17

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar