BGH 5. Strafsenat, Urteil vom 07.02.2017, 5 StR 483/16

E-Law Admin/ April 6, 2017/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Für die Dauerhaftigkeit des Verlustes der Gebrauchsfähigkeit eines Körperglieds kommt es grundsätzlich nicht darauf an, ob das Opfer eine ihm mögliche medizinische Behandlung nicht wahrgenommen hat.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend LG Chemnitz, 9. Juni 2016, Az: XX

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar