e-Law Admin/ Juli 15, 2019/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Bei dem für die Verweisbarkeit des Versicherten auf eine andere berufliche Tätigkeit gebotenen Einkommensvergleich ist das vor Geltendmachung der Berufsunfähigkeit tatsächlich erzielte Einkommen grundsätzlich nicht auf den Vergleichszeitpunkt fortzuschreiben.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend Thüringer Oberlandesgericht, 21. Dezember 2017, Az: 4 U 699/13, Urteil
vorgehend LG Gera, 7. August 2013, Az: 2 O 1540/12

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar