BGH 4. Zivilsenat, Urteil vom 13.09.2017, IV ZR 445/14

E-Law Admin/ September 29, 2017/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Ein ausdrücklicher Wunsch des Versicherungsnehmers nach vollständiger Vertragserfüllung im Sinne von § 8 Abs. 3 Satz 2 VVG setzt ebenso wie dessen Zustimmung zum Beginn des Versicherungsschutzes vor Ende der Widerrufsfrist gemäß § 9 Abs. 1 Satz 1 VVG voraus, dass der Versicherungsnehmer entweder über sein Widerrufsrecht belehrt wurde oder der Versicherer aufgrund anderer Umstände davon ausgehen konnte, dem Versicherungsnehmer sei sein Widerrufsrecht bekannt gewesen.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend OLG Celle, 23. Oktober 2014, Az: 8 U 194/14
vorgehend LG Hannover, 28. April 2014, Az: 2 O 268/13

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar