e-Law Admin/ März 22, 2020/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Die tatrichterliche Würdigung, dass derjenige, der eine bei ihm untergestellte, in fremdem Eigentum stehende Stute entsprechend einer Vereinbarung mit der Eigentümerin der Stute auf seine Kosten decken und die befruchtete Eizelle entnehmen sowie in eine ihm gehörende Austragungsstute einsetzen lässt, Züchter des daraus gewonnenen Fohlens ist, ist nicht zu beanstanden.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend OLG Hamm, 11. April 2019, Az: I-5 U 56/18, Urteil
vorgehend LG Münster, 9. Mai 2018, Az: 10 O 197/16

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar