BGH 2. Zivilsenat, Urteil vom 09.05.2017, II ZR 344/15

E-Law Admin/ Juni 23, 2017/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Bei einer Publikumspersonengesellschaft ist eine Haftung wegen Prospekthaftung im weiteren Sinne insoweit ausgeschlossen, als sie sich gegen Altgesellschafter richten würde, die nach der Gründung der Gesellschaft rein kapitalistisch als Anleger beigetreten sind.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend Oberlandesgericht des Landes Sachsen-Anhalt, 6. November 2015, Az: 5 U 53/15
vorgehend LG Dessau-Roßlau, 23. Februar 2015, Az: 2 O 119/13, Urteil

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar