BGH 2. Zivilsenat, Beschluss vom 03.12.2019, II ZB 18/19

e-Law Admin/ Januar 3, 2020/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

1. Das Registergericht hat die Eintragung eines Geschäftsführers einer GmbH von Amts wegen im Handelsregister zu löschen, wenn eine persönliche Voraussetzung für dieses Amt gemäß § 6 Abs. 2 GmbHG nach der Eintragung entfällt.

2. Auch wer nicht als Täter (§ 25 StGB), sondern als Teilnehmer (§§ 26, 27 StGB) wegen einer vorsätzlich begangenen Straftat nach § 6 Abs. 2 Satz 2 Nr. 3 GmbHG rechtskräftig verurteilt worden ist, kann nicht Geschäftsführer einer GmbH sein.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend OLG Köln, 7. August 2019, Az: 18 Wx 17/19
vorgehend AG Bonn, 27. Mai 2019, Az: 19 HR B 22728

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar