BGH 2. Strafsenat, Urteil vom 24.05.2017, 2 StR 414/16

E-Law Admin/ September 17, 2017/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Strafbarkeit wegen Landfriedensbruchs setzt weder Täterschaft bei der Begehung von Gewalttätigkeiten noch die Zugehörigkeit des Beteiligten zur Menschenmenge zurzeit der Gewalttätigkeiten voraus.

Eine räumliche Distanzierung von der Menschenmenge nach Erbringung von Beihilfehandlungen unmittelbar vor Beginn der Gewalttätigkeiten hebt die Strafbarkeit wegen Landfriedensbruchs nicht auf.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend LG Köln, 23. Mai 2016, Az: 120 KLs 7/16

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar