e-Law Admin/ August 23, 2019/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Hat der Betroffene in der Anhörung vor dem Amtsgericht der Genehmigung seiner Unterbringung zugestimmt, dann aber gegen den amtsgerichtlichen Beschluss Beschwerde eingelegt und damit zu erkennen gegeben, dass er mit der Unterbringung nicht (mehr) einverstanden ist, hat das Landgericht den Betroffenen erneut anzuhören.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend LG Duisburg, 7. März 2019, Az: 12 T 44/19
vorgehend AG Mülheim, 31. Januar 2019, Az: 5 XVII 219/18

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar