e-Law Admin/ September 14, 2018/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Im Verfahren betreffend die Prüfung der Aufhebung einer Betreuung oder eines Einwilligungsvorbehalts ist dem Betroffenen unter den Voraussetzungen des § 276 FamFG jedenfalls dann ein Verfahrenspfleger zu bestellen, wenn das Gericht in nennenswerte neue Tatsachenermittlungen eintritt (im Anschluss an Senatsbeschluss vom 29. Juni 2011, XII ZB 19/11, FamRZ 2011, 1577).

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend LG Itzehoe, 12. März 2018, Az: 4 T 62/18
vorgehend AG Itzehoe, 1. März 2018, Az: 82 XVII 239/07

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar