BGH 12. Zivilsenat, Beschluss vom 14.10.2020, XII ZB 244/20

E-Law Admin/ November 27, 2020/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

1. Ist dem Betroffenen das Sachverständigengutachten nicht rechtzeitig vor dem Anhörungstermin überlassen worden, leidet die Anhörung an einem wesentlichen Verfahrensmangel (im Anschluss an Senatsbeschluss vom 12. August 2020 – XII ZB 150/20, juris).

2. Ist in erster Instanz die Bestellung eines Verfahrenspflegers unterblieben, hat das Beschwerdegericht das Vorliegen der Voraussetzungen des § 276 Abs. 1 FamFG erneut zu prüfen (im Anschluss an Senatsbeschluss vom 9. Mai 2018 – XII ZB 577/17, FamRZ 2018, 1193).

vorgehend LG Hanau, 8. Mai 2020, Az: 3 T 57/20
vorgehend AG Hanau, 3. März 2020, Az: 20 XVII 156/20

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar