BGH 11. Zivilsenat, Versäumnisurteil vom 21.02.2017, XI ZR 467/15

E-Law Admin/ Mai 3, 2017/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Zur Zulässigkeit einer auf die Feststellung gerichteten Klage, ein Verbraucherdarlehensvertrag habe sich aufgrund des Widerrufs der auf seinen Abschluss gerichteten Willenserklärung des Verbrauchers in ein Rückgewährschuldverhältnis umgewandelt.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend OLG München, 22. September 2015, Az: 17 U 2271/15
vorgehend LG München I, 13. Mai 2015, Az: 22 O 21729/14

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar