e-Law Admin/ Mai 9, 2018/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Gefäßgerüst

1. Ein Gefäßgerüst (Stent), dessen Hauptwirkung auf physikalischem Wege erreicht wird, ist auch dann kein Arzneimittel, sondern ein Medizinprodukt, wenn zur Vorbeugung eines übermäßigen Gewebewachstums ein Wirkstoff ausgebracht wird und das Gefäßgerüst bioresorbierbar ist, also nach einiger Zeit im Körper zerfällt.

2. Die beschränkte Anwendbarkeit der Werbeverbote des § 11 Abs. 1 Satz 1 HWG auf Medizinprodukte gemäß § 11 Abs. 1 Satz 2 HWG gilt sowohl für gegenständliche als auch für stoffliche Medizinprodukte.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend OLG Frankfurt, 30. März 2017, Az: 6 U 64/16, Urteil
vorgehend LG Limburg, 4. März 2016, Az: 5 O 17/15

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar