BGH 1. Zivilsenat, Beschluss vom 09.02.2017, I ZB 56/16

E-Law Admin/ März 14, 2017/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Eine nach der Eintragung im Schuldnerverzeichnis abgeschlossene Ratenzahlungsvereinbarung stellt keinen Grund für die vorzeitige Löschung der Eintragung dar, wenn der Löschungsantrag erst gestellt wird, nachdem die Eintragungsanordnung unanfechtbar geworden ist.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend LG Hagen (Westfalen), 24. Mai 2016, Az: 6 T 303/15
vorgehend AG Hagen (Westfalen), 2. Dezember 2015, Az: 374 M 12387/15

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar