e-Law Admin/ Oktober 11, 2018/ BGH-Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

1. Entscheidet ein Vorsitzender am Bundesgerichtshof, dass eine rechtskräftige Senatsentscheidung nicht übersetzt wird, kann hiergegen die Entscheidung des Gerichts eingeholt werden.

2. Ein Anspruch auf Übersetzung eines rechtskräftigen Urteils des Bundesgerichtshofs besteht nicht.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend BGH, 7. Dezember 2017, Az: 1 StR 320/17, Urteil
vorgehend LG Tübingen, 18. Januar 2017, Az: 1 KLs 42 Js 4490/16

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar