BFH 9. Senat, Beschluss vom 03.08.2020, IX B 16/20

E-Law Admin/ November 13, 2020/ BFH-Rechtsprechung, Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

1. NV: Das FG ist nicht verpflichtet, den Beteiligten die einzelnen für seine Entscheidung maßgeblichen Gesichtspunkte im Voraus anzudeuten. Ebenso wenig muss es einen Hinweis auf seine Rechtsauffassung geben.

2. NV: Das Unterlassen der einfachen Beiladung vermag keinen Verfahrensfehler zu begründen.

vorgehend Finanzgericht Baden-Württemberg, 6. November 2019, Az: 3 K 2414/18, Urteil

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar