BFH 6. Senat, Beschluss vom 14.09.2020, VI B 64/19

E-Law Admin/ Dezember 18, 2020/ BFH-Rechtsprechung, Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

NV: Aufwendungen für Fahrten von einer Wohnung, die den Lebensmittelpunkt des Arbeitnehmers darstellt, zu einem Sammelpunkt i.S. des § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4a Satz 3 EStG sind nur mit der Entfernungspauschale als Werbungskosten zu berücksichtigen. Dies gilt auch dann, wenn die Fahrten an einer dem Arbeitsplatz näher gelegenen Wohnung unterbrochen werden.

vorgehend Sächsisches Finanzgericht, 29. Mai 2019, Az: 8 K 1850/18, Urteil

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar