BFH 11. Senat, Beschluss vom 30.06.2020, XI S 11/20

E-Law Admin/ November 6, 2020/ BFH-Rechtsprechung, Rechtsprechung/ 0Kommentare

Gericht: BFH 11. Senat
Entscheidungsdatum: 30.06.2020
Aktenzeichen: XI S 11/20
ECLI: ECLI:DE:BFH:2020:B.300620.XIS11.20.0
Dokumenttyp: Beschluss
Normen: § 133a Abs 2 S 5 FGO, Art 103 Abs 1 GG, § 96 Abs 2 FGO, § 133a Abs 1 S 1 FGO

Umsatzbesteuerung von Glücksspielen; Anhörungsrüge

Leitsatz

NV: Mit dem Vorbringen, das Gericht habe in der Sache fehlerhaft entschieden, kann der Rügeführer im Verfahren der Anhörungsrüge nicht gehört werden.

vorgehend BFH, 11. Dezember 2019, Az: XI R 26/18, Urteil

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar