BFH 1. Senat, Urteil vom 19.02.2020, I R 38/17

E-Law Admin/ Oktober 22, 2020/ BFH-Rechtsprechung, Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

NV: Ein Verfahren zur gesonderten und einheitlichen Feststellung muss bereits dann durchgeführt werden, wenn (hier bezogen auf den Kauf von Förderanteilen an Erdöl- und Erdgas-Förderanlagen) zweifelhaft ist oder es nur möglich erscheint, dass Einkünfte vorliegen, an denen mehrere im Inland ansässige Personen beteiligt sind.

vorgehend Schleswig-Holsteinisches Finanzgericht, 16. Februar 2017, Az: 4 K 56/15, Urteil

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar