BAG 5. Senat, Urteil vom 16.10.2019, 5 AZR 241/18

e-Law Admin/ Dezember 20, 2019/ BAG-Rechtsprechung, Rechtsprechung/ 0Kommentare

Leitsatz

Die in § 14 AEntG angeordnete Bürgenhaftung verlangt eine besondere Verantwortungsbeziehung zwischen Auftraggeber und Nachunternehmer. Eine solche liegt nicht vor, wenn ein Bauherr den Auftrag zur Errichtung eines Gebäudes an einen Generalunternehmer vergibt, um das zu errichtende Gebäude zu vermieten und zu verwalten.

Verfahrensgang ausblendenVerfahrensgang

vorgehend ArbG Berlin, 3. Mai 2017, Az: 14 Ca 14814/16, Urteil
vorgehend LArbG Berlin-Brandenburg, 25. Januar 2018, Az: 21 Sa 1231/17, Urteil

e-Law Trainer

Share this Post

Hinterlasse einen Kommentar